Nominierung "Liebster Award" - 11 Fragen, 11 Antworten

Meine erste Nominierung für den "Liebster Award". Dafür ein ganz herzliches Dankeschön an die kreative Schreibfee Kerstin Schuster. Kerstin ist freiberufliche Autorin und Texterin und eine der kreativsten Menschen, die ich im WWW kennenlernen durfte. 


Neben ihren Auftragsarbeiten schreibt sie auch Geschichten und informative Texte zu ganz unterschiedlichen Themen. Außerdem zeichnet sie, fotografiert und entwirft Grußkarten. 
Kerstin betreibt mehrere Blogs, unter anderem den Reiseblog Dresden-Reise-Elbflorenz, auf dem sie den Leser mit auf eine virtuelle Reise durch ihre wunderschöne Heimatstadt Dresden nimmt.


Hier die 11 Fragen, die ich gerne beantworte:


1. Was macht das Bloggen für dich interessant?
Am besten gefällt mir, dass ich absolut frei entscheiden kann, wie, was und wie oft ich schreibe. Ich kann mit verschiedenen Schreibstilen herumexperimentieren, mal eine Geschichte veröffentlichen, mal einen informativen Text schreiben oder auch einfach nur mal ein Bild ins Netz stellen. 

2. Wie lange bloggst du schon?
Seit 2 – 3 Jahren. Aber nie so intensiv, wie ich es gerne machen würde.  

3. Wie viele Blogs hast du?
Momentan habe ich zwei Blogs. Hier die „Kölner Ecken“ und dann habe ich noch ein Blog über Trauer- und Gedenkkultur. Der ist allerdings noch im Aufbau … seit einiger Zeit. 

4. Worüber schreibst du am liebsten?
Am liebsten schreibe ich tatsächlich über das alte Köln. Einfach weil mich das Thema so interessiert. Es gibt aber noch verschiedene andere Dinge, über die ich gerne schreibe und wenn die nicht auf einen meiner Blogs passen, veröffentliche ich sie auf dem Autorenportal Pagewizz.

5. Was tust du, wenn du nicht bloggst?
Ach, da gibt es einiges. Ich lese viel, spaziere gerne durch die Stadt und fotografiere oder treffe mich mit Freunden. Beruflich fertige ich Grabschmuck, Trauer- und Gedenkfloristik an.
Ob man es glaubt der nicht, das hat für mich etwas Meditatives.
Ich kann aber auch wahnsinnig gut einfach mal nix tun. Dann setze ich mich in den Park oder in ein Café und beobachte die Leute.

6. Gibt es Themen, über die du niemals schreiben würdest?
Bestimmte Themen, über die ich niemals schreiben würde, fallen mir jetzt spontan keine ein. Allerdings schreibe ich nicht über allzu persönliche Sachen, wie es manche anderen Blogger tun. Ich denke, da gibt es irgendwo eine Grenze. Man wird also nie einen Bericht über meine Menstruationsbeschwerden lesen ;)

7. Bloggst du zum Spaß, oder um Geld zu verdienen?
Oje, wenn ich des Geldes wegen bloggen würde, wäre meine Motivation wegen Mangel an Erfolgserlebnissen so ziemlich im Keller. Was allerdings nicht heißt, dass ich meine Blogs nicht auch hin und wieder zu Marketingzwecken nutze. Aber zuerst steht der Spaß im Vordergrund.

8. Wie wichtig sind für dich Kommentare deiner Blogleser?
Kommentare sind auf jeden Fall wichtig. Ist schon irgendwie so, wie mit dem Applaus und dem Brot des Künstlers. Wobei natürlich auch Kritik sein darf … wenn sie konstruktiv ist.

9. Hattest du schon einmal eine Schreibblockade?
*lach* Die Frage sollte besser lauten: „Hattest du schon einmal keine Schreibblockade J . Ich schlage mich andauernd mit Schreibblockaden rum.

10. Welche Zielgruppe möchtest du mit deinem Blog ansprechen?
Habe ich eine bestimmte Zielgruppe? Ne, ich glaube nicht. Zumindest nicht auf meinem Kölnblog. Ich dachte zwar anfangs, dass mein Blog bestimmt (wenn überhaupt) nur von Kölnern gelesen wird, aber mittlerweile habe ich auch schon viel Resonanz von Nichtkölnern bekommen. Viele meiner Leser sind auch geborene Kölner, wohnen aber nicht mehr hier und lesen meinen Blog aus nostalgischen Gründen. 

11. Könntest du dir vorstellen, selbst im hohen Alter noch zu schreiben?
Auf jeden Fall. Ich denke nicht, dass Bloggen etwas mit dem Alter zu tun hat. Im Gegenteil, ich hoffe, dass ich im hohen Alter meine eigenen „Kölner Geschichten“ zum Besten geben kann.  

Diese Personen möchte ich gerne für den Award nominieren:



Meine Fragen:

1. Woher nimmst du deine Themen? Wer oder was inspiriert dich?
2. Gehst du beim Bloggen routiniert vor oder entscheidest du spontan, was du schreibst?
3. Und im Leben? Routiniert oder spontan?
4. Was machst du, um deinen Blog/deine Blogs bekannter zu machen?
5. Liest du regelmäßig andere Blogs?
6. Was machst du, wenn du nicht bloggst?
7. Wie entspannst du dich am besten?
8. Ab in die Zeitmaschine! In welcher Zeit würdest du gerne leben?
9. Was ist dein Lieblingsbuch (oder dein Lieblingsfilm, wie du möchtest)?
10. Hast du einen Spleen?
11. Wie sieht es auf deinem Schreibtisch aus? Eher: Ordnung ist das halbe Leben oder eher: Wer Ordnung hält ist nur zu faul zum Suchen.

So gebt ihr den "Liebster Award" weiter:
1. Verlinkt die Person, die euch nominiert hat. In diesem Fall mit: Monika Rosenbaum
2. Beantwortet meine elf Fragen.
3. Wählt Blogs aus und nominiert diese.
4. Teilt den Bloggern mit, dass ihr sie nominiert habt.
5. Denkt euch elf Fragen aus, die ihr den Bloggern stellt, die ihr nominiert habt. Viel Freude dabei!

Kommentare:

  1. Vielen lieben Dank, liebe Monika <3
    bisher hab ich noch nie bei "so was" mitgemacht
    das wird sozusagen meine Premiere und ich bin doch tatsächlich etwas aufgeregt :D

    AntwortenLöschen
  2. Hihi:) So ging es mir auch. Freut mich, dass ich dich überraschen konnte. Liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende!!!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Monika,

    ich möchte mich auch hier noch einmal für die Nominierung und deine spannenden Fragen bedanken! Habe mich riesig gefreut! Meine Antworten sind schon bald online! :)

    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag!

    Liebe Grüße
    Irina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Moni,
    vielen Dank für die wunderschöne Beschreibung meiner Person. Ich hoffe sehr, ich werde deine persönlichen Kölner Geschichten im hohen Alter auch noch lesen können.
    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen